Aktuelles

20. April 2014

6. Schweriner Baugespräch: Kommunalpolitik setzt auf Baukultur

Im Rahmen des 6. Schweriner Baugespräches am 19.05.14 wurde die Bedeutung der Baukultur als Standortfaktor in Schwerin in den Mittelpunkt gestellt.

 

Etwa 70 Schwerinerinnen und Schweriner folgten der Einladung von Stadt, EGS und LGE sowie der Kammergruppe der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern zum Schweriner Baugespräch, das gestern Abend im Kultur-Speicher stattfand. Stadtvertreter der Landeshauptstadt positionierten sich zu baupolitischen Themen im Vorfeld der Kommunalwahlen. Im Verlauf des Baugespräches wurde deutlich, dass sich alle Politiker für eine qualitätsvolle Stadtentwicklung auf Grundlage des baukulturellen Erbes ausgesprochen haben. Ob dabei alle den gleichen Anspruch an Qualität formulieren, blieb jedoch offen und wird sich bei weiteren Diskussionen und zukünftigen Projekten zeigen.

 

Auch bei der Unterstützung durch externe Fachleute, zum Beispiel in Form eines Gestaltungsbeirates, war sich die Spitze der Kommunalpolitik in wesentlichen Punkten einig. Es wurde kontrovers diskutiert, ob der Gestaltungsbeirat zusätzlich durch Parteivertreter und Laien besetzt werden sollte. Hier kam der Hinweis, dass ein Gestaltungsbeirat ausschließlich eine beratende Funktion habe, die von Fachleuten wahrgenommen werden müsse.

 

Offen blieb, ob die derzeitige Form der Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung generell ausreichend sei. An diesem Punkt entstand eine rege Diskussion zur Bürgerinformation um das mögliche Hochhaus am Ziegelsee. Als beispielhafte Bürgerbeteiligung wurden die Workshops und Arbeitsgruppen im Rahmen des Projektes Waisengärten gelobt. Es wurde außerdem deutlich, dass die sachliche Auseinandersetzung über „Bauthemen“, wie sie im Rahmen der Schweriner Baugespräche angestrebt werden, ein wichtiger Schritt zu mehr Partizipation und Qualität sein können.

 

Ob die einvernehmliche Haltung der Stadtvertreter zu qualitätsvoller Architektur und nachhaltigem Städtebau tatsächlich zur mehr „Baukultur“ in Schwerin führen, wird die Zukunft zeigen.

 

Aktuelles

Beste Aussichten beim "Spielen am Leuchtturm"

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern stellen Stadtteilkonzert vor
Ankündigung Stadtteilkonzert Mueßer Holz (Foto LGE)

Vor-Ort-Termin mit Vertretern der LGE, der Landeshauptstadt und des Planungsbüros
Besichtigung der neuen Aula im CAT Campus am Turm

23 attraktive Baugrundstücke in zentraler Lage auf Rügen und in Ostseenähe
Spatenstich Garz

Neu Zippendorf und Mueßer Holz für das „Quartier63"