Aktuelles

02. Mai 2012

Baubeginn für Wohngebiet in Boizenburg-Schwartow

Copyright Bildunterschrift

Am heutigen Mittwoch (2. Mai 2012) führten Robert Erdmann, Geschäftsführer der LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern GmbH, und Harald Jäschke, Bürgermeister der Stadt Boizenburg/Elbe, den ersten Spatenstich zur Erschließung des neuen Baugebietes im Ortsteil Schwartow durch. Auf dem rund fünf Hektar großen Areal sollen 44 Baugrundstücke in der Größe zwischen 500 und 900 Quadratmetern angeboten werden. Gebaut werden dürfen in Schwartow Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Hochbaureife für die ersten Grundstücke soll im August erreicht sein. Insgesamt kostet die Erschließung des Wohngebietes rund 800.000 Euro, wobei zunächst mit der Erschließung des ersten Bauabschnittes begonnen wird. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsaufgabe von der Stadt Boizenburg, der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und der LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern GmbH.

 

„Wer sich für den Ortsteil Schwartow entscheidet, der entscheidet sich für eine attraktive Umgebung mit viel Grün vor der Haustür, aber vor allem mit einer verkehrsgünstigen Lage“, sagte LGE-Geschäftsführer Robert Erdmann. „Die gute Verkehrsanbindung zum Arbeitsplatz ist heutzutage ein wichtiger Entscheidungsgrund, da nicht jeder auch am Wohnort arbeitet. Und mit der Umgehungsstraße und den Anschlussstellen der B 195 an die B 5 kommen die künftigen Bewohner zügig nach Hamburg, Lüneburg, Geesthacht oder in das Gewerbegebiet Gallin/Zarrentin.“ Auch die schnelle Bahnverbindung von Boizenburg nach Hamburg ist ein Standortvorteil.

 

„Durch die verkehrsgünstige Lage sind auch Infrastruktureinrichtungen wie Kindergärten und Schulen sehr gut zu erreichen“, ergänzte Boizenburgs Bürgermeister Harald Jäschke. „Denn mit dem neuen Wohngebiet wollen wir auch jungen Familien preiswerten Wohnraum für einen Grundstückspreis von beispielsweise etwa 44 Euro pro Quadratmeter anbieten.“ Laut Jäschke gibt es bereits seit einigen Jahren viele Zuzüge und eine konstante Nachfrage nach preisgünstigen Wohngrundstücken. „Diesem Wunsch trägt die Stadt Boizenburg nun Rechnung“, so der Bürgermeister.

 

Hintergrundinformationen

 

Die LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern GmbH erschließt seit 1993 Flächen für Städte, Dörfer, Gemeinden und Regionen. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Standorte in Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich entwickelt. Flächen wurden revitalisiert und neuen, nachhaltigen Nutzungen zugeführt. Entstanden sind zeitgemäße Wohn- und Lebensräume, attraktive Adressen und Standorte für Gewerbebetriebe.

Aktuelles

LGE in Kooperation mit Landeshauptstadt und Kamergruppe der Architekten Mecklenburg-Vorpommern
Veranstaltung zum Tag der Architektur 2019 in Schwerin

Penzlin präsentiert sich zum Tag der Städtebauförderung 2019
Eröffnung des Voss-Hauses in Penzlin am Tag der Städtebauförderung 2019

Die Stadt Sternberg saniert weitere Gebäude im Sanierungsgebiet

Verträge mit LGE abgeschlossen, Erschließung kann beginnen
Thomas Reichenbach und Ute Franke