Aktuelles

18. Dezember 2018

Bauschutt, Unrat und Scherben werden jetzt am Ufer der Spielwiese „Am Werder" entfernt

Schwerin Waisengärten Spielwiese Bagger Luftbild Copyright LGE
Baggerarbeiten am 18.12.18 im Uferbereich der Spielwiese „Am Werder“ (Luftbild: LGE I C.Lenschow)

Baggerarbeiten aufgrund des aktuell niedrigen Wasserstandes möglich

 

Schwerin, 18.12.18: Heute früh haben die Baggerarbeiten im Uferbereich des Schweriner Sees, direkt neben Spielwiese und Spielplatz „Am Werder" begonnen. Hier liegt Bauschutt, der vor vielen Jahrzehnten zur Verdichtung des Ufers dorthin verbracht wurde. Im Laufe der Jahre kamen weiterer Müll, Unrat und Scherben hinzu, so dass der Bereich insgesamt ein trauriges Bild abgab. Anwohner ärgerten sich schon lange über den vermüllten Zustand an dieser Stelle und berichteten über Schnittwunden an den Füßen.

 

Carsten Lenschow, Projektleiter und Ansprechpartner für das Baugebiet „Waisengärten" der LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH und Andreas Thiele, Fachdienstleiter für Stadtentwicklung der Landeshauptstadt war dieses Problem schon länger ein Dorn im Auge. LGE und Landeshauptstadt haben gemeinsam einen Weg gesucht und gefunden. Nach Beprobung des anstehenden Materials durch das Ingenieurbüro Inros Lackner SE hat die LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH in Absprache mit der Landeshauptstadt die Firma WESTA Straßen-und Tiefbau GmbH beauftragt.

 

Bei einer Ortsbegehung mit Andreas Thiele sagte Carsten Lenschow: „Nun kann endlich, aufgrund des historisch niedrigen Wasserstandes in diesem Winter, zumindest eine Verbesserung des ufernahen Bereiches erfolgen. Etwa zwei Tage werden die Baggerarbeiten andauern, um die Arbeiten abzuschließen. Zur Auffüllung wird ein Sand-Kies-Gemisch wieder eingebaut, welches vom Wasser nicht so schnell weggespült werden soll. Dafür werden rund 180 Tonnen benötigt."

Aktuelles

LGE in Kooperation mit Landeshauptstadt und Kamergruppe der Architekten Mecklenburg-Vorpommern
Veranstaltung zum Tag der Architektur 2019 in Schwerin

Penzlin präsentiert sich zum Tag der Städtebauförderung 2019
Eröffnung des Voss-Hauses in Penzlin am Tag der Städtebauförderung 2019

Die Stadt Sternberg saniert weitere Gebäude im Sanierungsgebiet

Verträge mit LGE abgeschlossen, Erschließung kann beginnen
Thomas Reichenbach und Ute Franke