Aktuelles

29. April 2016

Beginn der Erschließungsarbeiten für neues Wohnbaugebiet im "Vorbecker Landweg West" in der Stadt Schwaan bei Rostock

LGE Geschäftsführer Volker Bruns und Mathias Schauer, Bürgermeister der Stadt Schwaan (Foto: S.Mialki I LGE)

Beginn der Erschließungsarbeiten für neues Wohnbaugebiet im „Vorbecker Landweg West" in der Stadt Schwaan bei Rostock

 

27.04.16 Ab sofort wird in der Stadt Schwaan wieder gebaut: Im „Vorbecker Landweg" beginnen nun die Erschließungsarbeiten für den 2. Bauabschnitt des LGE-Baugebietes mit etwa 12 Wohnbaugrundstücken.

 

Dazu trafen sich am Mittwoch der Bürgermeister der Stadt Schwaan, Mathias Schauer, Volker Bruns, Geschäftsführer der LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH und Sylvia Mialki, Projektleiterin der LGE vor Ort. Erst im November 2015 wurde der Erschließungsvertrag für den 2. Bauabschnitt unterzeichnet. Geplant sind zunächst die technischen Erschließungsarbeiten für Trink- und Abwasserleitungen, Gas- und Elektroanschlüsse, Telefon- / Internetleitungen, die Straßenentwässerung sowie für die Beleuchtung.

 

Die Liste der Interessenten für dieses Wohngebiet ist bereits heute schon sehr lang. Aufgrund der günstigen Lage zu Rostock und der günstigen Grundstückspreise übersteigt hier die Nachfrage bei weitem das Angebot. Vor allem junge Familien zieht es in die schöne Stadt an der Warnow. Mathias Schauer, Bürgermeister von etwa 5.000 Einwohnern, freut sich natürlich sehr über jeden Neuzugang in „seiner" Stadt.

 

Volker Bruns sagte: „Die Erschließungsarbeiten werden wie geplant starten. Ich gehe davon aus, dass einige der Grundstückskäufer noch in diesem Jahr mit dem Hausbau beginnen werden. Wir sind gern bereit, mit der Stadt Schwaan und Bürgermeister Schauer über die Erschließung weiterer Baugrundstücke zu sprechen, wenn die gute Nachfrage anhält. Einige Flächen in Schwaan befinden sich noch im Eigentum der LGE und können weiter überplant werden. Zunächst konzentrieren wir uns jedoch auf diese 12 Grundstücke."

Aktuelles

Neu Zippendorf und Mueßer Holz für das „Quartier63"

Städtebaulicher Vertrag regelt Entwicklung von Bauplätzen für Ein- und Mehrfamilienhäuser
Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages in der Stadt Wittenburg (Foto: K.Owszak, Stadt Wittenburg)

Baggerarbeiten aufgrund des aktuell niedrigen Wasserstandes möglich
Schwerin Waisengärten Spielwiese Bagger Luftbild Copyright LGE

LGE und Gemeinde Sanitz schließen städtebaulichen Vertrag zur Wohngebietsentwicklung
Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages in Sanitz