Aktuelles

28. Juni 2015

Erfolgreicher Tag der Architektur 2015 „An den Waisengärten"

Tag der Architektur 2015 Auf den Waisengärten (Foto: LGE | Katrin Steuder)

Etwa 4.500 Interessierte besuchten in Mecklenburg-Vorpommern den „Tag der Architektur“. Die LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern GmbH informierte im Rahmen einer Baustellenführung im Schweriner Quartier „An den Waisengärten“.

Bei schönem Wetter konnten sich sowohl Schweriner Bürgerinnen und Bürger als auch Besucher der Landeshauptstadt über Bau- und Erschließungsarbeiten und die geplanten Projekte im neuen Quartier der Landeshauptstadt informieren. Investoren nahmen den „Tag der Architektur“ zum Anlass, ihre bereits fertig gestellten Gebäude im 1. Bauabschnitt zu zeigen, die Besucher über die Baustellen zu führen oder ihre Projekte zu präsentierten. Auf diese Weise konnten sich die Interessierten einen Gesamteindruck von der Vielfalt der unterschiedlichen Wohnformen machen, sei es als Wohneigentum oder als Mietwohnung. Verschiedene urbane und hochwertige Gebäudetypen entstehen auf dem Areal, vom Stadthaus bis zum fünfgeschossigen Mehrfamilienhaus, insgesamt etwa 400 Wohneinheiten.

Besonders interessant waren auch die Hintergrundinformationen von Carsten Lenschow, Projektleiter der LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern GmbH: „Die Nachfrage nach innerstädtischen Grundstücken war hier so hoch, dass wir mit der Entwicklung des 2. Bauabschnittes begonnen haben und weitere Investoren gewinnen konnten. Gerade die exponierten Lagen am Schweriner See sind sehr begehrt. Die Stadtvertretung hat vor ein paar Tagen den Erschließungsvertrag zum 2. Bauabschnitt bestätigt, den wir im Juli unterzeichnen wollen. Wir planen, schon in diesem Sommer mit den Erschließungsarbeiten im 2. Bauabschnitt zu beginnen. Einige Bauprojekte, die im 2. Bauabschnitt entstehen sollen, werden noch im Juli 2015 im Gestaltungsbeirat vorgestellt, d.h. auch hier erwarten wir einen zügigen Hochbau.“

Grundsätzlich werden sämtliche Entwürfe der Investoren in einem Gestaltungsbeirat, der von der LGE für die Waisengärten ins Leben gerufen wurde, präsentiert. Dessen Mitglieder, die sich aus Architekten und Stadtplanern zusammensetzen, prüfen die Konzepte und geben Empfehlungen ab, um die hohen Ansprüche nach qualitativer, energetischer und nachhalti-ger Bebauung in den Waisengären zu erreichen.

Die Architekturentwürfe wurden in diesem Jahr positiv bewertet, nämlich die Pläne der SWG Schweriner Wohnungsgenossenschaft e.G. für ein fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus mit Mietwohnungen, Pläne der Jentzsch Immo Development, und Bunsen Bauausführung GmbH, die jeweils Stadthäuser im Auftrag einzelner Bauherren realisieren. Darüber hinaus wurden die Pläne der Firma Bunsen Bauausführung GmbH sowie  Börke Immobilien KG für jeweils eine viergeschossige Stadtvilla bestätigt. Im Juli werden vier weitere Entwürfe vorgestellt. Insgesamt investiert die LGE in den Waisengärten 14,5 Mio €. Im 2. Bauabschnitt stehen 28 Grundstücke auf insgesamt 3,1 ha zur Verfügung, mit einzelnen Grundstücksflächen von etwa 827 bis 2.661 Quadratmetern.

 

Aktuelles

23 attraktive Baugrundstücke in zentraler Lage auf Rügen und in Ostseenähe
Spatenstich Garz

Neu Zippendorf und Mueßer Holz für das „Quartier63"

Städtebaulicher Vertrag regelt Entwicklung von Bauplätzen für Ein- und Mehrfamilienhäuser
Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages in der Stadt Wittenburg (Foto: K.Owszak, Stadt Wittenburg)

Baggerarbeiten aufgrund des aktuell niedrigen Wasserstandes möglich
Schwerin Waisengärten Spielwiese Bagger Luftbild Copyright LGE

LGE und Gemeinde Sanitz schließen städtebaulichen Vertrag zur Wohngebietsentwicklung
Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages in Sanitz