Aktuelles

15. Februar 2017

Günstiges Bauland in Garz auf Rügen - Änderung des B-Planes erfolgt -

Ausschnitt aus dem Städtebaulichen Grundlagenkonzept (Copyright NWP Planungsgesellschaft mbH)

Günstiges Bauland in Garz auf Rügen - Änderung des B-Planes erfolgt -

Einladung zur Informationsveranstaltung am Dienstag, den 21.02.2017

 

Am Dienstag, den 21. Februar 2017, findet eine Informationsveranstaltung zum geplanten Baugebiet „Östlich Bergener Straße" in Garz statt. Interessenten haben die Möglichkeit, sich ab 18.00 Uhr im Konferenzraum des Arndt-Museums zu informieren. Es werden sowohl Vertreter der Stadt als auch Mitarbeiter der LGE Mecklenburg-Vorpommern vor Ort sein, um Einwohnern und Bauwilligen Auskünfte über die Planungen zu erteilen und den konkreten Bedarf an Bauland zu ermitteln.

 

Das Gebiet umfasst eine Fläche von 3,4 Hektar. Hier könnten bereits im Jahr 2018 23 Einfamilienhäuser auf Bauplätzen mit einer Größe von 500 bis 700 Quadratmeter entstehen. Das Angebot richtet sich vor allem an Familien und jüngere Menschen, die günstiges Bauland erwerben wollen. In der Gemeinde Garz auf Rügen gibt es einen Kindergarten sowie eine Grund- und Regionalschule. Einkaufsmöglichkeiten, Einzelhandels- und Dienstleistungsgeschäfte, sowie Ärzte und Apotheken sind ebenfalls vorhanden.

 

Im Vorfeld hat die Gemeinde Garz mit der LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern GmbH einen Städtebaulichen Grundlagenvertrag zur Entwicklung des Baugebietes und der Veräußerung der Grundstücke abgeschlossen.

Aktuelles

23 attraktive Baugrundstücke in zentraler Lage auf Rügen und in Ostseenähe
Spatenstich Garz

Neu Zippendorf und Mueßer Holz für das „Quartier63"

Städtebaulicher Vertrag regelt Entwicklung von Bauplätzen für Ein- und Mehrfamilienhäuser
Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages in der Stadt Wittenburg (Foto: K.Owszak, Stadt Wittenburg)

Baggerarbeiten aufgrund des aktuell niedrigen Wasserstandes möglich
Schwerin Waisengärten Spielwiese Bagger Luftbild Copyright LGE

LGE und Gemeinde Sanitz schließen städtebaulichen Vertrag zur Wohngebietsentwicklung
Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages in Sanitz