Aktuelles

17. Oktober 2017

Neuer Wohnraum für Dassow

Das Luftbild aus dem Sommer 2017 zeigt das Baugebiet in Dassow (rot umrandet).
Das Luftbild aus dem Sommer 2017 zeigt das Baugebiet in Dassow (rot umrandet) Foto: LGE.

LGE verkauft neue Wohnbaugrundstücke / Erschließung durch Gemeinde Dassow

Schwerin, 17.10.2017

 

In Dassow sind zehn Baugrundstücke erschlossen worden, die mit Einfamilien- und Doppelhäusern bebaut werden können. Das neue, kleine Wohngebiet befindet sich westlich der Hermann-Litzendorf-Straße – an einer Grünlandfläche, die hinab zur Stepenitz führt. Die Grundstücke werden von der LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH, die Eigentümerin der Fläche ist, verkauft. „Die Hochbaureife ist gegeben, der B-Plan für das Wohngebiet beschlossen und rechtskräftig", so LGE-Geschäftsführer Volker Bruns. Im Zuge der Erschließung ließ die Stadt Dassow alle notwendigen Versorgungsleitungen verlegen und eine neue Straße mit Gehweg, Beleuchtung und einigen öffentlichen Stellplätzen errichten.

Die neuen Grundstücke, die zwischen ca. 640 m² und ca. 800 m² groß sind, liegen ruhig und geben großzügige Blicke in die Stepenitz-Landschaft frei. Das Interesse von Dassowern, aber auch von neuen Bürgern der kleinen Stadt ist groß, was nicht nur an der sehr guten Lage in Ostseenähe, sondern auch an der positiven Arbeitsplatz- und Bevölkerungsentwicklung in Dassow liegt. „Die Nachfrage nach unseren Grundstücken ist sehr hoch", bestätigt Uwe Klötzer, LGE-Projektleiter. „Zurzeit führen wir Gespräche mit potenziellen Bauherren. Verkauft sind die Grundstücke aber noch nicht, sodass sich alle, die sich vorstellen können, ein Einfamilienhaus an der Hermann-Litzendorf-Straße zu bauen, gerne bei uns melden können."

Der Hausbau kann losgehen, sobald die einzelnen Grundstücksverträge geschlossen sind. Die Bauherren können ihr neues Heim weitestgehend nach ihren individuellen Vorstellungen verwirklichen – der B-Plan regelt allerdings baugestalterische Festsetzungen, die für eine harmonische Architektur und einen fließenden Übergang in die Landschaft sorgen.

Vor einigen Jahren arbeiteten die Stadt Dassow und die LGE bereits bei der Entwicklung des Ferienhausgebietes in Rosenhagen erfolgreich zusammen. Wer heute nach Rosenhagen fährt, trifft auf ein attraktives Ferienhausgebiet mit reetgedeckten Häusern, in denen Gäste ihren Urlaub verbringen und für einen sanften, touristischen Aufschwung in der Region sorgen. Die LGE agierte damals als Erschließungs- und Entwicklungsträger und erreichte mit einer Reihe von Maßnahmen, dass ein werthaltiges Ensemble in baukultureller Qualität entstanden ist.

Aktuelles

23 attraktive Baugrundstücke in zentraler Lage auf Rügen und in Ostseenähe
Spatenstich Garz

Neu Zippendorf und Mueßer Holz für das „Quartier63"

Städtebaulicher Vertrag regelt Entwicklung von Bauplätzen für Ein- und Mehrfamilienhäuser
Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages in der Stadt Wittenburg (Foto: K.Owszak, Stadt Wittenburg)

Baggerarbeiten aufgrund des aktuell niedrigen Wasserstandes möglich
Schwerin Waisengärten Spielwiese Bagger Luftbild Copyright LGE

LGE und Gemeinde Sanitz schließen städtebaulichen Vertrag zur Wohngebietsentwicklung
Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages in Sanitz