Aktuelles

14. Oktober 2020

Spielplatz und Freianlagen im Wohngebiet „Gärtnereigelände Andershof“ übergeben

Robert Erdmann, Silke van Ackeren, Dr. Alexander Badrow, Ute Franke und Volker Bruns bei Übergabe des Spielplatzes (Alle Fotos: Copyright Hansestadt Stralsund, Pressestelle)

Letzte Maßnahme der Erschließung erfolgreich abgeschlossen

 

Stralsund, 14.10.2020: Heute wurden im neuen Wohngebiet „Gärtnereigelände Andershof“ der Hansestadt Stralsund die fertiggestellten Freianlagen und der neue Spielplatz offiziell übergeben und eingeweiht. Diesen Termin nahmen wegen der aktuellen Regelungen nur in kleiner Runde Alexander Badrow, Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund, Volker Bruns und Robert Erdmann, beide Geschäftsführer der LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH, Vertreter des Bauamtes sowie die planende Landschaftsarchitektin Silke van Ackeren wahr. Die Herstellung der Freianlagen war die letzte Maßnahme im Rahmen der Erschließung des Wohngebietes B-Plan Nr. 32 „Gärtnereigelände Andershof".

 

Alexander Badrow freut sich: „Ich kann mich gut erinnern, als wir hier vor genau vier Jahren im Oktober 2016 den Spatenstich für 80 Baugrundstücke feierten, auf denen vor allem Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen sollten. Damals war das Gelände noch eine Brache, auf der früher mal Gewächshäuser standen. Hinzu kam die unmittelbare Nähe zur Bahntrasse. All diese Herausforderungen für die Erschließung wurden erfolgreich gemeistert. Dank der begrünten Lärmschutzwand nimmt man die Züge heute kaum noch wahr. Es ist ein sehr attraktives Wohngebiet mit großzügigen Grünflächen entstanden, das für viele Familien nun ein Zuhause mit jeder Menge Lebensqualität ist. Dazu trägt nicht zuletzt auch der große Spielplatz bei.“

 

Ute Franke, Projektleiterin der LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH führte aus: “Der Spielplatz gliedert sich in zwei Bereiche, eine Fläche für Kinder bis 4 Jahre und einen Spielbereich für größere Kinder. Neben den Geräten gibt es auch Möglichkeiten für freies Spiel auf Rasenflächen oder unter großen Bäumen, die erhalten und gepflegt worden waren und die heute eine besondere Qualität des Spielplatzes ausmachen. Bei der Auswahl der Geräte wurde an alle Altersgruppen gedacht, wobei Kinder als Zielgruppe im Fokus standen. Insgesamt beträgt die Fläche des Spielplatzes etwa 2.300 m². Weitere Grünflächen sind im nördlichen Bereich des Wohngebietes, am Andershofer Teich, entstanden. Hier wurde eine schöne Streuobstwiese erhalten und gepflegt, an ihrem Rand weitere Grünflächen geschaffen und ein neuer Wanderweg als fußläufige Verbindung in das alte Wohngebiet angelegt.“

 

Die öffentlichen Flächen werden zeitnah von der LGE an die Hansestadt Stralsund übertragen. Insgesamt investierte die LGE für das neue Wohngebiet ca. 5,5 Mio €, wobei für die Herstellung der Freianlagen rund 240.000 € veranschlagt wurden. Die Kosten für die hochwertigen Spielgeräte beliefen sich auf rund 100.000 €.

Aktuelles

14. Oktober 2020
Letzte Maßnahme der Erschließung erfolgreich abgeschlossen
02. Oktober 2020
im Vorfeld der Erschließungsarbeiten für Ferienhausgebiet
01. Oktober 2020
Luftbild Kargow
Städtebaulicher Vertrag mit Gemeinde Kargow abgeschlossen
28. September 2020
Besichtigung Lübecker Straße Schwerin
Werthaltige Erneuerung zwischen Platz der Freiheit und Steinstraße