Aktuelles

10. Dezember 2020

"Spielkartenfabrik" Jugendkunst e.V. erhält Weihnachtsspende

Übergabe eines symbolischen Schecks in der "Spielkartenfabrik" Jugendkunst e.V. (Foto: LGE)
Übergabe eines symbolischen Schecks in der "Spielkartenfabrik" Jugendkunst e.V. (Foto: LGE)

LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH überreicht Weihnachtsspende an die „Spielkartenfabrik“ Jugendkunst e.V. in der Hansestadt Stralsund

 

Im Rahmen einer Weihnachtsspende wurde am 10.12.2020 durch Robert Erdmann, Geschäftsführer der LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH, ein symbolischer Scheck in Höhe von 500,00 € an Alina Lück und Florian Först, beide im Vorstand und Fred Lautsch, Werkstattmeister der „Spielkartenfabrik“ Jugendkunst e.V. überreicht.

 

Robert Erdmann erklärte das Engagement: „Es ist bei der LGE mittlerweile Tradition, unsere Weihnachtsgrüße per Mail zu versenden. Das verbinden wir mit einer Spende für ein soziales Projekt in einem Ort, an dem wir im abgelaufenen Jahr ein erfolgreiches Projekt realisiert haben, so wie in Stralsund. Wir sind seit vielen Jahren partnerschaftlich mit der Hansestadt verbunden, beispielsweise durch Baulanderschließungen wie Köhlersche Gärten oder jüngst in Andershof. Die „Spielkartenfabrik“ Jugendkunst e.V. bietet in dieser tollen Museumswerkstatt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit handwerklichen Druckverfahren, mit Kunst und Kultur auseinander zu setzen. Als LGE beeindruckt uns die Verbindung von Jugendarbeit mit Kreativität und traditionellem Kulturerbe, da wir uns im Rahmen der behutsamen Stadterneuerung und unserem Engagement für Baukultur genau über derartige Projekte, die „junges Leben“ in alte Häuser bringen, ganz besonders freuen!“

 

Florian Först freute sich über die großzügige Spende und sagte: „Momentan sind wir dabei, eine Druck- und eine Stanzmaschine zu reparieren und können dieses Geld gut für Ersatzteile der historischen Maschinen gebrauchen. Außerdem nutzen wir die Zeit, unsere Räumlichkeiten umzugestalten, damit wir hier demnächst wieder für größere Besuchergruppen öffnen können.“ Insgesamt sieben Mitarbeiter übernehmen in der Museumswerkstatt der „Spielkartenfabrik“ Jugendkunst e.V. u.a. als Werkstattleiter, als Bundesfreiwillige oder Praktikanten umfangreiche Aufgaben. Die Idee eines „arbeitenden Druckmuseums“ entstand bereits vor über zehn Jahren. Bis 1931 stand in der Hansestadt Strahlsund eine der bedeutendsten Spielkartenfabriken Deutschlands. Heute ist der Ort Museum, Werkstatt und gleichermaßen sozialer Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Mit handwerklicher Technik werden wieder Kartenspiele oder andere Drucksachen auf historischen Druckmaschinen hergestellt.

Aktuelles

28. April 2021
- als nächster Abschnitt folgt Hospitalstraße -
20. April 2021
rerik_am_buchenweg_archaeologische_ausgrabungen
Vor Erschließung des Baugebietes "Am Buchenweg" in Rerik werden Funde geborgen
17. Februar 2021
Erschließung von rund 14 Baugrundstücken im "Wohnpark Bünsdorfer Weg"
15. Dezember 2020
Frohe Festtage!
LGE wünscht frohe Festtage!
10. Dezember 2020
Übergabe eines symbolischen Schecks in der "Spielkartenfabrik" Jugendkunst e.V. (Foto: LGE)
LGE überreicht symbolischen Scheck